Grosser Sachschaden Zerstörungswut in Wattenwiler Schulhaus: Jugendliche geständig

  • In der Nacht auf letzten Samstag wurden in einer Schulanlage in Wattenwil grosse Sachbeschädigungen angerichtet.
  • Die Kantonspolizei Bern konnte die mutmasslichen Täter identifizieren, teilen die Kantonspolizei und die kantonale Jugendanwaltschaft mit.
  • Es handle sich dabei um Jugendliche im Alter von 15 und 16 Jahren. Sie seien geständig.

Es geschah in der Nacht auf Samstag: Unbekannte verschafften sich gewaltsam Zutritt zu einer Schulanlage in Wattenwil im Gürbetal. Sie warfen Büchergestelle und anderes Mobiliar um, richteten erheblichen Wasserschaden an, sie schlugen Fenster ein und brachten Sprayereien an.

Weitere Sachbeschädigungen wurden beim Coop an der Blumensteinstrasse festgestellt. Weiter hätten sie auch bei Privatliegenschaften Sachschäden angerichtet, wie die Polizei am Sonntagabend mitteilte. Gemäss ersten Schätzungen dürfte sich der Sachschaden insgesamt auf über 100'000 Franken belaufen.

Mutmassliche Täter identifiziert

Laut der kantonalen Jugendanwaltschaft und der Kantonspolizei zeigten sich die zwei Jugendlichen geständig, den Sachschaden in der Schule, sowie im Dorf angerichtet zu haben. Die Jugendlichen werden sich nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen vor der Justiz verantworten müssen.