Zum Inhalt springen
Inhalt

Graubünden 28'000 Besucher an der Schlagerparade

Am vergangenen Wochenende war Chur fest in der Hand der Schlagerfreunde. Am Umzug der Schlagerparade waren 25 «Hossa-Mobile» dabei - bestaunt von Tausenden Besuchern.

Ein Hossa-Mobil
Legende: Die «Hossa-Mobile» standen im Mittelpunkt des Umzugs. ZVG

Die Schlagerparade ging in diesem Jahr das 17. Mal über die Bühne. Die angenehmen Temperaturen lockten Tausende in die Churer Innenstadt.

Trotz der vielen Menschen in den Gassen und den Gastwirtschaften blieb das Schlagerfest friedlich. Wie die Churer Stadtpolizei schreibt, könne von einer positiven Bilanz gesprochen werden. Sie musste aber verschiedene Einsätze wegen Tätlichkeiten und Fahren im angetrunkenen Zustand leisten.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von klemens, graubünden
    Wäre doch interessant mal auch hier genaue zahlen zu sehen zu den verletzungen ,drogen ,einsätze der Polizei , sanitäter usw.... und mal einen Vergleich machen zu anderen "leicht " grösseren Veranstaltungen die immer nur negative Schlagzeilen erhalten...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen