Zum Inhalt springen

Header

Audio
Ernst Denoth hat die Sendung «Telesguard» mitgeprägt
Aus Regionaljournal Graubünden vom 06.01.2020.
abspielen. Laufzeit 08:18 Minuten.
Inhalt

40 Jahre «Telesguard» «Auch eine kleine Region kann mal einen Primeur bieten»

Die Sendung «Telesguard» hat sich während der vergangenen 40 Jahre zu einem tagesaktuellen Fernsehformat entwickelt.

Am 17. Februar 1963 strahlte das Schweizer Fernsehen die erste romanische Sendung aus. Alle drei Wochen wurde fortan die Sendung «Balcun tort» ausgestrahlt. Aus dieser Sendung entstand 1980 der heutige «Telesguard» – eine Sendung, die anfangs wöchentlich ausgestrahlt wurde.

Ein Mann sitzt in einem Sessel - er ist Moderator der Sendung Telesguard
Legende: Ernst Denoth präsentierte 1980 den «Telesguard» aus Zürich. RTR

Ernst Denoth gab der Sendung «Telesguard» ein Gesicht. Er moderierte die Sendung bis 2005.

Dank der wöchentlichen Sendung hatten wir endlich das Gefühl, auch aktuell berichten zu können.
Autor: Ernst Denothehemaliger «Telesguard»-Moderator

«Die Sendung «Balcun tort» hatte im Studio Zürich den Übernamen «Bluemen da Trögli»», erzählt Denoth. Es wurden viele «Heimatsachen» gebracht. Mit der Zeit hätten sie versucht, auch aktuelle Probleme anzugehen. «Dank der wöchentlichen Sendung hatten wir endlich das Gefühl, auch aktuell berichten zu können», sagt Ernst Denoth.

Produktion in Zürich

Die Sendung «Telesguard» wurde zu Beginn in Zürich produziert. Die Beitragsmacher reisten unter der Woche mehrmals nach Zürich, um die Beiträge zu realisieren und am Schluss auch um die Sendung zu moderieren.

Die Moderationen habe ich jeweils auf dem Weg nach Zürich auswendig gelernt.
Autor: Ernst Denothehemaliger «Telesguard»-Moderator

Die Sendungen wurden in Zürich 1:1 aufgezeichnet. Einen Teleprompter gab es in den Anfangsjahren der Sendung «Telesguard» noch nicht. Die Moderationen habe er jeweils im Zug auswendig gelernt, erzählt Denoth.

Bilder für die weite Welt

Als das Hotel Waldhaus in Vulpera abbrannte, waren die Bilder von «Telesguard» auch in England gefragt. Viele Gäste im historischen Hotel kamen von dort.

Auch eine kleine Region kann mal einen Primeur bieten.
Autor: Ernst Denothehemaliger «Telesguard»-Moderator

Dass auch eine kleine Region mal einen Primeur liefern kann, merkte Denoth, als sie die Bilder vom Brand lieferten. Er hatte die Filmkassette damals eigenhändig auf dem Flüelapass von der Filmerin abgeholt.

Heute täglich

Die Frequenz der Sendung wurde im Laufe der Zeit auf dreimal pro Woche erhöht. Heute wird «Telesguard» an Werktagen täglich ausgestrahlt.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?