Zum Inhalt springen

Header

Video
Drei Tote bei Wohnungsbrand in Chur
Aus SRF News vom 13.01.2019.
abspielen
Inhalt

Acht Verletzte in Chur Drei Menschen sterben bei gelegtem Wohnungsbrand

  • In der Nacht auf Sonntag ist in einem Mehrfamilienhaus in Chur ein Brand ausgebrochen.
  • Die Feuerwehr konnte einen 3-jährigen Jungen, dessen 8-jährige Schwester und deren 33-jähriger Vater nur noch tot bergen.
  • Acht kamen mit Rauchvergiftungen ins Spital. Insgesamt 48 Personen wurden aus 38 Wohnungen evakuiert.
  • Nach ersten Erkenntnissen hat der Vater der beiden Kinder das Feuer mit Brandbeschleuniger selbst gelegt.

Die Einsatzleitzentrale der Kantonspolizei Graubünden erhielt kurz nach 3 Uhr die Meldung über einen Wohnungsbrand in einem sechsstöckigen Mehrfamilienhaus am Foralweg in Chur.

Während der Löscharbeiten stiessen die Einsatzkräfte auf drei Leichen in der brennenden Wohnung, wie die Bündner Kantonspolizei mitteilt. Die formelle Identifikation der Toten steht noch aus.

Sechs weitere Hausbewohner sowie zwei Leute der Feuerwehr wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Kantonsspital Graubünden Chur gebracht.

Care Team aufgeboten

Die Evakuierten wurden in einem Lokal in der Nähe untergebracht und vom Care Team Grischun betreut. Für die medizinische Betreuung standen Ambulanzteams der Spitäler Thusis und Schiers sowie der Rettung Chur im Einsatz.

Die Löscharbeiten am Haus waren am Morgen beendet. Die Staatsanwaltschaft und die Kantonspolizei Graubünden untersuchen die Brandursache. Die Umgebung des Hauses wurde abgesperrt.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.