Zum Inhalt springen
Inhalt

Graubünden Alligator Malans - ein «Dorfverein» an der nationalen Spitze

Vor 25 Jahren wurde der Unihockeyverein Alligator Malans gegründet. Es folgte ein rascher Aufstieg an die nationale Spitze, vor allem dank drei Faktoren.

Eine Mannschaft posiert mit dem Pokal.
Legende: Die Spieler von Alligator feiern den Gewinn der Meisterschaft 2013. Keystone

Nach der Gründung von Alligator Malans in den frühen 90er-Jahren ging es schnell: Bereits 1997 feierte Malans einen ersten Meistertitel. Hinzu kamen weitere Titel 1999, 2002, 2006 und 2013. Malans ist ein Dorfverein, der zu den besten in seiner Sportart gehört.

Für Präsident Mathis Störi ist genau der Dorfcharakter von Alligator das Erfolgsgeheimnis. Weil rund um Malans ansonsten keine Spitzenclubs vorhanden sind, sei es einfacher, an Sponsoren zu kommen. Einen weiteren Grund für den Erfolg sieht er in der Konkurrenz aus Chur: «Weil wir mit Chur einen starken Kantonsrivalen haben, erhalten wir sicher mehr Medienpräsenz, als dies sonst der Fall wäre. Die Rivalität zwischen einem Stadt- und einem Dorfclub ist eben attraktiv.»

Erste ausländische Spieler in Malans

Zudem habe Malans zu den ersten Mannschaften gehört, die ausländische Spieler verpflichtet haben. Spieler aus Skandinavien, wo Unihockey eine grössere Rolle spielt als in der Schweiz. «Das hat uns gerade zu Beginn geholfen, uns von der Konkurrenz abzusetzen», so Störi.

Ein Konkurrenzvorteil zu Beginn und danach genügend Sponsoren - dieses Rezept hat dafür gesorgt, dass sich Malans als Spitzenclub etablieren konnte.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.