Zum Inhalt springen

Header

Audio
Die Frühlingstage sind wichtig für die Alpkäseproduktion
abspielen. Laufzeit 00:50 Minuten.
Inhalt

Alpsommer 2019 Durchschnittliche Alpsaison mit etwas weniger Käse

Töni Gujan ist beim Landwirtschaftlichen Bildungszentrum Plantahof zuständig für die Bündner Alpwirtschaft. Es sei eine gute Saison gewesen, bilanziert Gujan auf Anfrage.

Es war eine gute, zufriedenstellende Saison
Autor: Töni GujanFachstelle Alpwirtschaft

Es sei ein Alpsommer gewesen, wie man ihn kenne. Allerdings sei die Käsemenge im Vergleich zum letzten Jahr auf einigen Alpen rund 10 Prozent geringer. «Aber der Sommer im Vorjahr war sehr gut, mit einer sehr langen Alpzeit», ordnet Töni Gujan die Sache ein.

Es lag lange Schnee

Hauptverantwortlich für die leicht geringere Menge heuer sei der etwas verzögerte Start in die Alpsaison. «Einige Alpbetriebe konnten wegen des Schnees erst fünf bis zehn Tage verspätet starten», sagt Gujan.

Auf den Preis des Alpkäses habe die leicht veränderte Menge keinen Einfluss, heisst es beim Plantahof weiter.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.