Zum Inhalt springen

Header

Audio
Einschätzungen von SRF-Redaktorin Valentina De Vos
Aus Regionaljournal Graubünden vom 23.03.2020.
abspielen. Laufzeit 02:14 Minuten.
Inhalt

Angst vor Corona Das Misox will Massnahmen wie im Tessin

Die Behörden im Misox sind beunruhigt. Sie verlangen von der Bündner Regierung einen Stopp von Baustellen und Industrie.

Zwei Vertreter der Bündner Regierung trafen sich mit den Behörden im Misox. Wegen der Nähe zum Tessin sind die Sorgen in dieser Region besonders gross. Die Behörden forderten strengere Massnahmen.

Tessin von Bund gerügt

Das Tessin hat Baustellen und einen Teil der Industrie geschlossen – anders als dies im Rest der Schweiz der Fall ist. Dies verstösst aber gegen Bundesrecht, wie das Bundesamt für Justiz an einem Point de Presse in Bern bekannt gab.

Vorwürfe an die Regierung

In einem Brief an die Bündner Regierung forderten die Behörden aus dem Misox, dass wie im Tessin die Baustellen und Industriebetriebe geschlossen werden. Der Kanton Graubünden verharmlose die Gefahr, die vom Coronavirus ausgehe, heisst es im Brief.

Auf Bundeslinie

Die Bündner Regierung lehnte den Wunsch für strengere Massnahmen jedoch ab und wollte nicht auf den Zug des Kantons Tessin aufspringen. Dieser äussert sich in einer Mitteilung am Montagnachmittag, dass man an den Massnahmen festhalte, auch wenn diese nicht dem Bundesgesetz entsprächen.

Graubünden war selbst zu einem früheren Zeitpunkt einer der strengsten Kantone. So führte er beispielsweise schon vor den anderen Kantonen tiefe Teilnehmerzahlen für Veranstaltungen ein und einen Tag vor dem Bundesbeschluss die Schliessung aller Läden, die nicht Lebensmittel oder Medikamente verkauften.

Treffen für die Stimmung

SRF-Redaktorin Valentina De Vos ist derzeit im Tessin. Sie schätzt das Treffen der Bündner Regierung mit den Behörden im Misox als ein Treffen mit Symbolcharakter ein. Ein Treffen, das vor allem den Gemeinschaftssinn und den Zusammenhalt stärken soll.

Regionaljournal Graubünden; 17:30 Uhr; wies;haus

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Wir informieren laufend über die aktuelle Entwicklung und liefern Analysen zum Coronavirus. Erhalten Sie alle wichtigen News direkt per Browser-Push. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.