Zum Inhalt springen
Inhalt

Graubünden Besuch beim Geissenpeter-Casting

Die Kult-Serie «Heidi» wird neu vertont. Die Besonderheit des Projekts: Das Ganze ist im Bündnerdialekt. Unterwegs mit dem neunjährigen Mattia Ingellis, der am liebsten der Geissenpeter sein möchte.

Mattia Ingellis bei den Probeaufnahmen.
Legende: Mattia Ingellis bei den Probeaufnahmen. SRF

Beim Casting in einem Hotel in Lenzerheide tummeln sich überall kleine Heidis und Peter. Mittendrin: der neunjährige Mattia Ingellis aus dem bündnerischen Fürstenaubruck. Sein grösster Wunsch: Er möchte am liebsten den Geissenpeter vertonen. Zusammen mit ihm warten auch andere Buben und Mädchen auf ihren grossen Auftritt. Auch viele Nebenrollen sind zu vergeben. Jede Viertelstunde kommt jemand an die Reihe.

Der Neunjährige muss verschiedene Szenen nachsprechen. Wie ein kleiner Profi meistert er die Aufgabe. Seine Mutter ist stolz auf ihren Sohn. Den Produzenten gefällt Mattias Stimme. Ob es für den Geissenpeter reicht, wird sich in den nächsten Tagen zeigen. Die erste Heidi-Staffel läuft schon Ende September an.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.