Zum Inhalt springen
Inhalt

Graubünden Bündner sind zufrieden mit erster Expo-Woche

38'000 Personen haben den Schweizer Pavillon in der ersten Woche an der Expo in Mailand besucht. Der Kanton Graubünden präsentiert sich dort zusammen mit den anderen Schweizer Gotthardkantonen. Auch Start-Up-Unternehmen konnten sich präsentieren.

Gotthard-Massiv
Legende: Die Gotthardkantone zeigen auf, wie das Wasser des Gotthardmassivs halb Europa versorgt. Keystone

Eigentlich dreht sich das Thema der Expo Milano um die Welternährung und Energie. Graubünden nutzt die Plattform aber auch für Standortwerbung. So konnten sich in der ersten Woche auch Start-Up-Unternehmen präsentieren.

«Es geht uns darum, zu zeigen, dass es in den Alpen auch Innovation gibt»,
sagt der Bündner Projektleiter Markus Haltiner gegenüber Radio SRF. Für Haltiner ist der Start der Expo geglückt, insbesondere auch für Graubünden. Die Rückmeldungen aus dem Publikum seien positiv.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.