Bündner Unterstützung für Schneesportzentrum Andermatt

Die Gemeinde Tujetsch stellt sich hinter die Kandidatur für ein nationales Schneesportzentrum in der Urner Gemeinde Andermatt. Dies obwohl auch drei Bündner Standorte im Rennen sind. Der Tujetscher Gemeindepräsident begründet den Schritt mit der Nähe zu Andermatt.

Ein Skifahrer Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Tujetsch richtet sich bei der Kandidatur für ein Schneesportzentrum nach Andermatt aus. Keystone

Graubünden bewirbt sich beim Bund mit einem Dreierticket für ein nationales Schneesportzentrum beim Bund. Mögliche Standorte sind Davos, die Lenzerheide und S-chanf im Engadin. Auch andere Kantone schicken Bewerbungen nach Bern.

Herz für Andermatt

Ebenfalls ins Rennen steigt erwartungsgemäss Andermatt. Nun erhält diese Kandidatur ausgerechnet aus dem Kanton Graubünden Unterstützung.

Die Gemeinde Tujetsch macht sich für die Urner Kandidatur stark. «Es ist offensichtlich, dass wir Andermatt unterstützen», sagt der Tujetscher Gemeindepräsident Pancrazi Berther.

Andermatt sei der westliche Nachbar und mit der geplanten Skigebietsverbindung noch näher zu Tujetsch gerückt, sagt Berther weiter. «Unser Herz schlägt für Andermatt und in zweiter Linie dann allenfalls für eine Bündner Kandidatur», erklärt der Gemeindepräsident.