Chur beharrt auf drei Stadträten

Die Bündner Regierung will eine Mindestanzahl von fünf Exekutivmitgliedern im neuen Gemeindegesetz festschreiben. Die Stadt Chur, welche seit rund 60 Jahren nur drei Stadträte hat, will sich dagegen wehren.

Drei Menschen laufen auf Kamera zu Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der aktuelle Stadtrat von Chur: Urs Marti (FDP), Doris Caviezel-Hidber (SP), Tom Leibundgut (Freie Liste). ZVG / chur.ch

Der Churer Stadtpräsident Urs Marti will sich in der Vernehmlassung gegen den Passus im neuen Gemeindegesetz aussprechen: «Wir werden höchstwahrscheinlich die Vorteile unseres Systems einbringen.» Marti ist überzeugt, dass man mit drei Stadträten effizienter arbeiten kann. Das System habe sich bewährt.

«  Man muss nichts flicken, was nicht kaputt ist. »

Urs Marti
Stadtpräsident Chur

Die Stadt Chur rühmt sich immer wieder mit ihrer ausserordentlich kleinen Exekutive. «Besucher aus anderen Städten und Gemeinden beneiden uns darum», sagt Marti.