Zum Inhalt springen

Churer Kinokomplex Etappensieg für die Kino-Bauherrschaft

Nach einem Entscheid des Bundesgerichts könnte der Bau des neuen Kinos in Chur jetzt theoretisch beginnen.

Visualisierung des Kinos, ein modernes, weisses Gebäude.
Legende: Der geplante Kinokomplex ist einen Schritt weiter. ZVG

Beschwerde: Gegen den Kinokomplex in Chur ist eine Beschwerde von Anwohnern hängig. Über diese muss das Bundesgericht noch entscheiden.

Baustart? Das Bundesgericht verfügt jetzt jedoch, dass die Beschwerde keine aufschiebende Wirkung hat. Damit könnte der Baustart theoretisch erfolgen. Die Begründung des Bundesgerichts: Würde das Kino nun gebaut, hätten die Beschwerdeführer davon keine gravierenden Nachteile.

Wie weiter? Jedoch muss das Bundesgericht immer noch über die Beschwerde an sich entscheiden. Ein Baustart wäre deshalb ein Risiko. Sollte die Beschwerde gutgheissen werden, müsste die Bauherrschaft im Nachhinein Anpassungen vornehmen oder das Gebäude gar wieder rückbauen.

Ob der Bau nun in Angriff genommen wird oder nicht ist unklar. Die Domenig Immobilien AG, die hinter dem geplanten Komplex steht, hat sich mit den nächsten Schritten noch nicht näher befasst, zeigte sich aber erfreut über den Entscheid des Bundesgerichts.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.