Zum Inhalt springen

Header

Konvikt der Bündner Kantonsschule
Legende: Rund hundert Schüler leben im Konvikt der Bündner Kantonsschule. Hochbauamt Graubünden
Inhalt

Konvikt Das Churer Konvikt ist nicht mehr zeitgemäss

Das Konvikt der Kantonsschule Graubünden muss dringend saniert werden. Die Regierung hat deshalb einen Sanierungsauftrag erteilt.

Um was geht es? Das Konvikt – das Wohngebäude für auswärtige Jugendliche – wurde 1969 fertiggestellt. Inzwischen ist es stark sanierungsbedürftig, auch sei der Zustand sei nicht mehr zeitgemäss, schreibt die Bündner Regierung.

Wie geht es weiter? Die Bündner Regierung hat dem Generalunternehmen Implenia einen Sanierungsauftrag erteilt. Die Arbeiten werden 27,3 Millionen kosten. Allerdings muss der Kredit noch vom Kantonsparlament bewilligt werden.

Was passiert mit den Schülern? Die Sanierungsarbeiten starten 2018 und dauern bis Ende Oktober 2020. Während dieser Zeit wird der Betrieb ausgelagert; auf dem Areal des Schulhauses Cleric soll es ein Provisorium für die rund hundert Mittelschüler geben.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?