«Das ist ganz ein schöner Moment für die RhB»

Rund sechs Kilometer lang und 345 Millionen Franken teuer: Ab 2020 sollen die ersten Züge durch den neuen Albulatunnel fahren. Heute haben die eigentlichen Tunnelbauarbeiten mit einer Anschlagfeier begonnen.

RhB-Vizedirektor Christian Florin Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: RhB-Vizedirektor Christian Florin: 345 Millionen Franken soll der neue Albulatunnel kosten. SRF

Es ist das grösste Vorhaben der RhB seit dem Bau des Vereinatunnels. Die Planungs- und Vorbereitungsarbeiten für den neuen Albulatunnel dauern nun schon vier Jahre. Heute wurde mit den eigentlichen Tunnelbauarbeiten begonnen.

«Es ist ganz ein schöner Moment für die RhB», sagt RhB-Vizedirektor Christian Florin. Angefangen habe man zwar schon vor Jahren mit den Vorarbeiten aber, «es geht ja schliesslich um den Tunnel am Schluss.»

345 Millionen Franken kostet der Bau, bezahlt von Bund und Kanton. Alleine bis heute seien mehrere hundert Bundesordner mit Projektunterlagen zusammengekommen, erklärt Christian Florin.

Der Bau des neuen sechs Kilometer langen Albulatunnels dauert rund sechs Jahre. Die Eröffnung des Tunnels ist für das Jahr 2021 geplant. Der alte Tunnel dient ab dann als Sicherheitstunnel.