Zum Inhalt springen

Graubünden Das WEF durch die Linse von Andy Mettler

36 Jahre lang hat Andy Mettler für das WEF fotografiert. Nun ist Schluss. Der Davoser erzählt über seine wichtigsten Bilder und über den sogenannten «Spirit von Davos», den er heute im Kongresszentrum vermisst.

Die Arbeit sei immer aufwändiger geworden, die Vorbereitungen für seine Agentur zu gross: «Ich habe meine Demission schweren Herzens eingereicht bei Klaus und Hilde», sagt Andy Mettler, welcher ein freundschaftliches Verhältnis mit den WEF-Gründnern, dem Ehepaar Schwab pflegt.

Andy Mettler hat über 30 Jahre lang im Auftrag des WEF fotografiert, 18 Jahre mit seiner Photoagentur Swiss-Image. Nun haben sich die Partner getrennt.

Es seien spannende Jahre gewesen, sagt Andy Mettler rückblickend. Er habe sehr viele Menschen kennengelernt, er habe im Auftrag des WEF symbolträchtige Bilder in die Welt hinaus schicken dürfen. Er erwähnt unter anderem ein Bild von 1994. Damals hatte er abgelichtet, wie die beiden politischen Gegner Shimon Peres und Jassir Arafat gemeinsam die WEF Bühne betreten.

Auf die Veränderungen am WEF angesprochen, sagt Andy Mettler: «Der sogenannte Spirit von Davos ist verloren gegangen. Heute kommen nur noch Wirtschaftskapitäne. Die menschliche Seele kommt zu kurz an diesem Anlass».

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von tom rosen (tom rosen)
    Schade, lieber Andy. Aber das weisst du ja. Du warst eine kleine Institution und wir werden dich vermissen. Und natürlich hast du Recht: no more spirit - only in the drinks. Das alte WEF gibt's seit 3 Jahren nicht mehr. Die Neider wird's freuen. Nur wissen sie nicht, welch' eine Chance für die Menschheit hier verloren geht.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen