Die HTW Chur will eigenständig sein

Die Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur war bis anhin Teil des Verbunds «Fachhochschule Ostschweiz». Nun trennen sich wohl die Wege der Ostschweizer Fachhochschulen.

HTW-Beschriftung unter dem Calanda- Gipfel Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die HTW möchte weiterhin Bündner Gesetzen unterstehen. Keystone

Die Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur bereitet seit einiger Zeit ihre «Akkreditierung» beim Bund vor. Das heisst: Sie plant, sich mit Hauptsitz Chur zu registrieren. Quasi eine Austrittserklärung an den bisherigen Verbund «Fachhochschule Ostschweiz». Dieser plant nämlich, die drei St. Galler Schulen Buchs, St. Gallen und Rapperswil zusammen zu registrieren - mit Hauptsitz in St. Gallen.

Dass die HTW unter St. Galler Führung weitermacht, kommt für die Bündner nicht in Frage. Es gehe nicht, dass «ein St. Galler Gesetz» über unsere HTW gestülpt werde.

Sonst hätte das grosse Schwierigkeiten zur Folge», sagt Verwaltungsratspräsident Ludwig Locher gegenüber dem «Regionaljournal Graubünden» von Radio SRF1.

Der St. Galler Regierungsrat Stefan Kölliker ist enttäuscht über die voraussichtliche Trennung. Sie zeichne sich aber schon länger ab, sagte er zu Radio SRF1.