WEF in Davos Die «Saubermänner» von Davos

Rolf Brunner und sein Team von der Davoser Abfallbewirtschaftung sorgen auch während des WEF für leere Container. Weil viel Müll anfällt, fahren sie täglich eine spezielle WEF-Tour. Diese beginnt frühmorgens.

    • 1.
      Arbeitsbeginn 06:30 Uhr
      Rolf Brunner und seine beiden Mitarbeitenden starten früh in den Tag. Während des WEF kommt man als Frühaufsteher besser voran auf den Davoser Strassen.
      Mann am Steuer Bild in Lightbox öffnen.

      Bildlegende: Rolf Brunner am Steuer des Kehrichtwagens. SRF

    • 2.
      Dutzende Container am Tag
      Die beiden Belader Markus Flury und Nadja Ambühl haben einiges zu tun. Am WEF befreien sie einige Hotels täglich vom Abfall - häufiger als sonst. Dutzende Containerladungen kommen so zusammen.
      Zwei Belader bei der Arbeit Bild in Lightbox öffnen.

      Bildlegende: Nadja Ambühl und Markus Flury sorgen für Sauberkeit. SRF

    • 3.
      Mehr Müll als sonst
      Während des WEF fällt einiges an Abfall an. In der Regel produzieren die Hotels laut der Davoser Abfallbewirtschaftung drei- bis viermal mehr Müll als sonst in einer Woche.
      Kehrichtwagen Bild in Lightbox öffnen.

      Bildlegende: Kehrichtwagen wird beladen. SRF

    • 4.
      Hotel-Abfall landet in der Abladestation
      Nach getaner Arbeit landen 20 Containerladungen in der Abladestation am Rand von Davos. Später geht der Abfall per Bahn nach Untervaz in die Kehrichtverbrennungsanlage.
      Kehrichtwagen in der Entladestation Bild in Lightbox öffnen.

      Bildlegende: Kehrichtwagen wird entladen. SRF

    • 5.
      Die Statistik muss stimmen
      Der Abteilungsleiter Rolf Brunner notiert, welches Hotel wie viele Containerfüllungen entsorgen liess. Die Abrechnung muss am Schluss stimmen.
      Die Statistik muss stimmen. Bild in Lightbox öffnen.

      Bildlegende: Die Statistik muss stimmen. SRF