Flaute in den Bergen: Kein Windpark am San Bernardino

Das Elektrizitätswerk Hinterrhein und der Energiekonzern BKW haben ihre Pläne aufgegeben, weil das Windaufkommen nicht für einen wirtschaftlichen Betrieb der Anlage ausreichen würde.

Blick auf die Hochebene des San Bernardino-Passes Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Blick auf die Hochebene des San Bernardino-Passes, auf dem der Windpark geplant war. Keystone

Auf der Tällialp am San Bernardinopass wird kein Windkraftwerk gebaut. Das Elektrizitätswerk Hinterrhein und der Energiekonzern BKW haben ihre Pläne aufgegeben. Das Windaufkommen reiche nicht aus.

Zu diesem Schluss kamen die beiden Energieunternehmen nach einer vertieften Analyse einer Langzeit-Windmessung, wie sie am Donnerstag mitteilten. Geplant waren auf der Tällialp sechs Windturbinen, die rund 19 Gigawattstunden Strom hätten produzieren sollen.

Die Gemeindeversammlung von Hinterrhein hatte im Mai 2014 einer für das Projekt nötigen Ortsplanungsrevision zugestimmt.