Zum Inhalt springen

Header

Audio
Werk bleibt in Schweizer Hand
abspielen. Laufzeit 01:50 Minuten.
Inhalt

Graubünden Flimser-Panorama für 3,5 Millionen Franken versteigert

Das berühmte Flimser-Panorama von Giovanni Giacometti ist heute beim Zürcher Auktionshaus Koller für 3,5 Millionen Franken verkauft worden. Das dreiteilige Werk entstand 1904 für das neu erbaute Park Hotel Waldhaus in Flims und gilt als wegweisend für die künstlerische Entwicklung Giacomettis.

Wer der Bieter ist, der das Werk ersteigert hat ist unklar. Der Auktionator machte nachdem das dreiteilige Werk versteigert wurde eine Bemerkung, wonach das Bild an einen schönen Ort komme, wo es auch immer wieder der Öffentlichkeit zugänglich sei. Es bleibe in der Schweiz, verriet er noch.

Dies war im Vorfeld eine Diskussion in Graubünden, ob dieses bedeutende Werk nun für immer aus dem Kanton gehe und nicht mehr öffentlich gezeigt würde. Das «Flimser Panorama» war vor rund 100 Jahren eine Auftragsarbeit für das Hotel Waldhaus in Flims. Die neuen Besitzer des Luxushotels trennten sich nun vom Werk.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?