Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Viruserkrankung nur für Kaninchen gefährlich. abspielen. Laufzeit 02:20 Minuten.
Aus Regionaljournal Graubünden vom 14.08.2019.
Inhalt

Für Menschen ungefährlich Viruserkrankung bei Bündner Kaninchen

Im Juni wurden vereinzelte Fälle der viralen, hämorrhagischen Krankheit (VHK) in der Gemeinde Scuol gemeldet. Wie das Bündner Amt für Lebensmittelsicherheit und Tiergesundheit mitteilt, wurden Tierärzte und Kaninchenhalter darauf aufmerksam gemacht. Die Lage habe sich beruhigt.

VHK erklärt

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Die virale hämorrhagische Krankheit betrifft Wild- und Hauskaninchen. Die Krankheit wird durch zwei Virusvarianten RHDV-1a und RHDV-2 verursacht.

Die Symptome der Krankheit können akut sein: Teilnahmslosigkeit, Fieber, erschwerte Atmung, Koordinationsstörungen und Zittern. Diese Form der Krankheit endet fast immer tödlich. Dabei haben die Tiere kurz vor dem Tod Krämpfe und bluten aus der
Nase.

Bei einer Infektion mit der Virusvariante RHD-1a sind aber auch milde Verlaufsformen möglich, bei der die Tiere spontan wieder gesund werden. (Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen, Link öffnet in einem neuen Fenster)

Nun wurden im Puschlav neue Fälle registriert. Mehrere Tiere seien verendet. VHK ist für Kaninchen oft tödlich und kann nur an toten Kaninchen festgestellt werden. Für Menschen ist die Krankheit ungefährlich.

Das Amt schreibt, es sei wichtig, tote Kaninchen untersuchen zu lassen. Nach einem Seuchenfall müssen die Stallungen gereinigt und desinfiziert werden. Der Kanton hat ab sofort eine Impfpflicht für Kaninchenausstellungen erlassen. Für andere Kaninchen wird die Impfung empfohlen.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?