Zum Inhalt springen
Inhalt

Graubünden Gemeinde Flims kauft Curlinghalle

Die Stimmberechtigten der Gemeinde Flims haben dem Kauf der Curling- und Eventhalle im Dorf zugestimmt. 66 Prozent der Abstimmenden sprachen sich für den Kauf aus.

Curlingspiel
Legende: Die Curlinghalle in Flims gehört bald der Gemeinde. RTR
  • 681 der Flimserinnen und Flimser stimmen Ja zu dem Geschäft.
  • 388 stimmten dagegen.
  • Die Stimmbeteiligung liegt bei knapp 60 Prozent.

Erbaut hatte die Curlinghalle die Parkhotel Waldhaus AG, nach deren Konkurs ging die Halle an die Miraselva Immobilien AG, diese hat den Bau der Gemeinde für 3,95 Millionen Franken angeboten. Erstellt wurde die Halle vor fünf Jahren für 12,4 Millionen.

Der Gemeindevorstand erhofft sich, dass nun in Flims weiterhin Curling auf allen Niveaustufen gespielt werden könne, hiess es in der Abstimmungsbotschaft. Weiter soll die Halle in der curlingfreien Zeit als Event- und Kongressort genutzt werden können.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.