Abstimmung Trimmis Geplanter Veloweg Trimmis-Chur ist einen Schritt weiter

Die Bevölkerung von Trimmis hat einen Verpflichtungskredit für eine Veloverbindung angenommen. Seit 31 Jahren wartet die Bevölkerung auf einen entsprechenden Veloweg. Nun ist das Projekt einen entscheidenden Schritt weiter.

Landkarte mit eingezeichnetem Veloweg Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Route für den Radweg zwischen Trimmis und Chur. ZVG

Mitten aus dem Dorf soll der neue Veloweg direkt nach Chur führen. Die Velofahrer würden etwa auf Höhe der Spitäler in die Kantonshauptstadt einfahren. Der dafür nötige Kredit von 340'000 Franken wurde an der Urne angenommen.

Mit 781 Ja- zu 657 Nein-Stimmen wurde das Projekt gutgeheissen. Bereits im Dezember hatte sich die Gemeindeversammlung dahinter gestellt. Die erneute Abstimmung wurde nötig, weil gegen den Beschluss das Referendum ergriffen wurde.

Offene Einsprachen

Kritisiert wurde von den Gegnern unter anderem die Linienführung, sie hätten es lieber gesehen, wenn der Veloweg der Kantonsstrasse entlang geführt würde.

Das Radwegprojekt muss nun noch von der Bündner Regierung genehmigt werden. Gegen das Projekt seien Einsprachen eingegangen, heisst es beim Kanton.