Grossbrand in Thusis: 20 Personen in Sicherheit gebracht

In Thusis im Kanton Graubünden sind in der Nacht auf Dienstag ein Wohnhaus und eine alte Schreinerei abgebrannt. Ein weiteres Gebäude konnte gerettet werden. Menschen sind nach Angaben der Kantonspolizei keine zu Schaden gekommen.

Video «Grossbrand in Thusis» abspielen

Grossbrand in Thusis

1:23 min, aus Schweiz aktuell vom 12.7.2016

Anwohner hätten gegen 3.30 Uhr am frühen Morgen einen Brand und Explosionen gemeldet, sagt die Mediensprecherin der Kantonspolizei Graubünden, Anita Senti, gegenüber dem «Regionaljournal» auf SRF 1.

Ein Wohnhaus sei ausgebrannt, die Schreinerei stehe im Vollbrand. Ein Übergreifen des Feuers auf ein Gebäude mit einem Restaurant und mehreren Wohnungen konnte verhindert werden.

Alle Feuerwehren aus dem Domleschg, dem Heinzenberg und der Ems Chemie standen im Einsatz. Um halb neun Uhr war der Brand unter Kontrolle. Die Brandermittlung dürfte ihre Arbeit nicht vor den Mittagsstunden aufnehmen können, schätzt Antia Senti die Lage auf dem Brandplatz ein.