Zum Inhalt springen
Inhalt

Grosser Rat Graubünden Erste von zwei Schul-Initiativen chancenlos

  • Die beiden Anliegen stammen von denselben Initianten. Man spricht auch von einer «Doppelinitiative».
  • Das Ziel beider Initiativen: Der Grosse Rat und das Volk sollen bei neuen Lehrplänen und auch beim eingeführten Lehrplan 21 mitreden können.
  • Der Grosse Rat hat die erste Initiative am Mittwoch mit 110:9 Stimmen verworfen.
Blick auf das Gebäude von Aussen.
Legende: Das Grossratsgebäude in Chur. Keystone

Unterstützt wurde das Anliegen vor allem von der SVP. Die zweite Initiative berät der Grosse Rat am Donnerstag, das Resultat dürfte dabei ähnlich ausfallen. Das letzte Wort hat aber in beiden Fällen das Bündner Stimmvolk.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.