Gutes Halbjahr für Ems-Chemie

Der Umsatz der Ems-Gruppe hat im ersten halben Jahr die Milliarden-Grenze geknackt. Das Unternehmen in Domat/Ems sei in allen Kundensegmenten gewachsen, heisst es in einer Mitteilung.

Die Ems-Gruppe in Domat/Ems Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Kosten seien weniger gestiegen, dies hat zum guten Halbjahresergebnis beigetragen. Ems

Ems verdiente zudem pro umgesetztem Franken mehr. Die Marge stieg also, wie das Unternehmen mitteilt. Dies trieb das Betriebsergebnis nach oben: Von 226 Millionen Franken auf 264 Millionen Franken. Das entspricht einer Steigerung um fast 17 Prozent.

Der Reingewinn des ersten Halbjahres wird jeweils erst gegen Ende August veröffentlicht. Für das Gesamtjahr hat Ems die Prognose leicht erhöht: Das Unternehmen geht neu von einem Betriebsgewinn über dem Vorjahreswert aus. Das Adjektiv «leicht» wurde hier gestrichen. Unverändert zur bisherigen Prognose soll der Umsatz weiterhin leicht über dem Vorjahr liegen.