Herausforderung Tour de Ski in der Lenzerheide

Nach den Weltmeisterschaften und den Olympischen Spielen gilt die Tour de Ski als wichtigstes Langlaufrennen. Zum ersten Mal macht der Grossanlass Halt in der Lenzerheide. Das Wetter, die Absage vom Aushängeschild Dario Cologna und die vielen Besucher stellen die Verantwortlichen vor Probleme.

Zwei Rennen finden dieses Jahr in der Lenzerheide statt. Rund 200 Läuferinnen und Läufer nehmen am Rennen teil. 8000 bis 10'000 Besucher werden erwartet. Die Ferienregion sei während Weihnachten und Neujahr sowieso gut besetzt, sagt Marlen Rogenmoser vom Marketing der Lenzerheide. Deshalb müssen die Teams in Hotels bis Maienfeld untergebracht werden.

Wetterkapriolen und Absage

Die Organisatoren mussten die Loipen mit Kunstschnee präparieren. Dass nun aber doch noch Schnee gefallen sei, sei schön für die Stimmung, so Hannes Parpan, Präsident des Organisationskomitees.

Enttäuschend sei die Absage von Langlauf-Aushängeschild Dario Cologna. «Ich habe mir vorgenommen mich nicht über das Wetter zu nerven und auch nicht wer kommt und wer nicht kommt. Denn diese zwei Dinge kann ich nicht beeinflussen», so Hannes Parpan.