Im Val Chamuera wird kein Kraftwerk gebaut

Die Bevölkerung von La Punt sagt Nein zum Wasserkraft-Projekt im Val Chamuera. Umweltverbände kritisierten das Projekt im Vorfeld scharf.

Fluss und Kiesstrasse in Tal Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der Widerstand gegen die Wasserkraft hat sich durchgesetzt. Die Val Chamuera bleibt wie sie ist. SRF

Das Abstimmungsergebnis fiel mit 74 zu 64 Stimmen relativ knapp aus. Die Gemeinde sprach sich im Vorfeld für die Realisierung des Projektes aus. Die Umweltverbände kritisierten, Flusslandschaften und gar Bartgeier würden durch den Bau bedroht.

Das Kraftwerk Val Chamuera war im Jahr 2000 stillgelegt worden. Die neue Anlage hätte Strom für 2800 Haushalte produzieren und damit den Energiebedarf der näheren Umgebung decken sollen.