Kampfwahlen in Scuol: Filli gegen Fanzun

Christian Fanzun aus Tarasp und Flurin Filli aus Ardez wollen Gemeindepräsident in Scuol werden. Filli tritt für die BDP an. Der Partei ist er vor kurzem beigetreten. Fanzun politisiert seit bald 30 Jahren als Parteiloser.

Christian Fanzun oder Flurin Filli Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Wer macht das Rennen? Flurin Filli oder Christian Fanzun RTR

Ardez, Guarda, Ftan, Sent, Tarasp und Scuol haben sich im Frühling zusammengeschlossen. Nun geht es darum, die neue Grossgemeinde in die Zukunft zu führen.

Diese Aufgabe trauen sich Filli und Fanzun zu. Filli sagt, als Vizedirektor des Schweizerischen Nationalparkes habe er Führungserfahrung gesammelt. Er bringe das nötige Rüstzeug mit. Sein Gegenspieler hat die Gemeindefusion an vorderster Front begleitet. Nun will er zu Ende bringen, was er angefangen hat.

Christian Fanzun

Der 59-jährige Christian Fanzun ist seit über 10 Jahren Gemeindepräsident von Tarasp. Politische Erfahrung hat er auch im Gemeinderat gesammelt. Die aktuelle Grossfusion im Unterengadin hat er als Präsident der Fusionsgruppe begleitet. Beruflich ist der gelernte Elektroinstallateur Leiter eines Gastronomie- und Kälteunternehmens.

Flurin Filli

Der 53-jährige Flurin Filli kommt aus Ardez. Seit 21 Jahren arbeitet der Biologe beim Schweizerischen Nationalpark. Dort ist er Vizedirektor. In dieser Funktion habe er sich bei der Politik rausgehalten. Nun aber will er sich neu orientieren. Vor vier Monaten ist er der BDP beigetreten. Mit dieser Partei habe er immer geliebäugelt, sagt er gegenüber Radio SRF. Es ist auch die Partei des scheidenden Gemeindepräsidenten Jon Domenic Parolini.