Zum Inhalt springen

Graubünden Keine weiteren Repower Aktien

Der Kanton Graubünden will keine zusätzlichen Repower Aktien kaufen. Das wäre zu kompliziert und würde wenig bewirken, sagt Regierungsrat Mario Cavigelli. Dies obwohl die Regierung an eine erfolgreiche Zukunft von Repower glaubt.

Mario Cavigelli
Legende: «Ein zusätzlicher Aktienkauf wäre zu kompliziert», sagt Regierungsrat Mario Cavigelli. Keystone

Wenn ein Unternehmen frisches Aktienkapital bekommt und neue Player mit einsteigen, haben bisherige Aktionäre Gelegenheit sich ebenfalls stärker am Unternehmen zu beteiligen. So fliesst zusätzliches Geld in das Unternehmen und vor allem: Die bisherigen Aktionäre zeigen, dass sie an die Zukunft des Unternehmens glauben.

Zu kompliziert

Der Kanton Graubünden glaubt zwar an die Zukunft von Repower. Und auch an die Zukunft von Wasserkraft und erneuerbare Energien. Trotzdem: Weitere Repower Aktien kaufen, das kommt für den Kanton nicht in Frage. Hauptgrund: «Ein zusätzlicher Aktienkauf wäre zu kompliziert», sagt Regierungsrat Mario Cavigelli.