Zum Inhalt springen
Inhalt

Legislatur-Zwischenbilanz «Digitalisierung im Berggebiet ist das Wichtigste»

Seit 2011 ist Martin Candinas Nationalrat für die CVP. In dieser Zeit hat sich der 37-Jährige vor allem als Familien- und Service Public-Politiker einen Namen gemacht. In seinen Vorstössen geht es auch immer wieder ums Rätoromanische.

«Die rätoromanische Sprache liegt mir am Herzen», sagt Candinas. Wenn es nicht die Sprache ist, sieht Candinas vor allem Handlungsbedarf bei der Digitalisierung im Berggebiet, schnelles Internet auch in Bergdörfern, ist für ihn zentral.

Mit Vaterschaftsurlaub gescheitert

Ein Thema, mit dem er in der laufenden Legislatur gescheitert ist, war seine Initiative, die einen zweiwöchigen Vaterschaftsurlaub forderte. «Stimmt, das hab ich noch nicht geschafft», sagt der Nationalrat.

Mittlerweile ist eine Volksinitiative eingereicht worden, die gar vier Wochen Vaterschaftsurlaub fordert. Die gehe ihm zu weit, sagt Candinas, er hoffe aber, dass im Zuge der Initiative seine eigene Idee wieder Aufwind bekommen werde.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.