Bündner Kulturpreis Leta Semadeni wird für Lebenswerk geehrt

 Leta Semadeni. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der Kanton Graubünden würdigt das Lebenswerk von Leta Semadeni. Kanton GR

Die Bündner Kulturpreisträgerin 2017 heisst Leta Semadeni. Die Bündner Regierung verleiht ihr den Preis in Würdigung ihres Lebenswerkes als Dichterin und Übersetzerin in Vallader, wie es in einer Mitteilung heisst. Der Preis ist mit 30'000 Franken dotiert.

Weitere Preise vergeben

Im Weiteren hat die Regierung acht Anerkennungspreise sowie neun Förderungspreise in der Höhe von je 20'000 Franken vergeben. Die Preise werden im Rahmen einer Feier im Juni 2017 in Lavin überreicht.

Stimme des Rätoromanischen

Die gebürtige Unterengadinerin gilt als eine der renommiertesten Vertreterinnen der rätoromanischen Lyrik und Erzählkunst der Gegenwart. Besonderheit ihres Werks ist die durchgehende Bilingualität in Vallader und Deutsch.