Feiertagsverkehr Lösung für Stau auf der A13 in Sicht

Tempo 80 Tafel Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Zur Entlastung soll auf einzelnen Strecken der A13 Tempo 80 signalisiert werden. Keystone

Es war ein Pilotversuch als im letzten Jahr bei grossem Verkehrsaufkommen auf gewissen Abschnitten der A13 Tempo 80 eingeführt wurde. «Die Temporeduktion führte dazu, dass rund 200 Autos mehr pro Stunde auf dieser Achser geführt werden konnten», sagt Roman Rüegg, Sprecher der Kantonspolizei Graubünden.

Die Kantonspolizei würde deshalb die Temporeduktionen bei viel Verkehr auf der Südspur gerne definitiv einführen. Noch fehlt dafür aber der Segen des Bundesamts für Strassen (Astra). Ein Bericht zur Stauthematik liegt beim Bundesamt auf dem Tisch.

Weiter will die Kantonspolizei erneut einen Versuch mit Tempo 80 auf der Nordspur starten. Beim ersten Mal sei die Signalisation nicht optimal gewesen, die Resultate deshalb nicht aussagekräftig. Über beide Anliegen dürfte in den nächsten Monaten entschieden werden.