Zum Inhalt springen

Header

Video
Wolf-Begegnung im Calanda-Gebiet
Aus Radio SRF 1 vom 21.06.2016.
abspielen
Inhalt

Graubünden Mit Peter A. Dettling auf den Spuren der Calanda Wölfe

Keiner kennt die Calanda-Wölfe besser als Peter A. Dettling. Seit drei Jahren dokumentiert er ihre Entwicklung. Das Regionaljournal Graubünden hat den Wolfsfotografen begleitet. Und kann hier bisher ungesehene Bilder und ein Video zeigen.

Peter A. Dettling, wurde 1972 in Sedrun geboren. Er ist auch in der Surselva aufgewachsen. Im Architekturbüro des Vaters hat er eine Ausbildung als Hochbauzeichner gemacht. Mit dem Vater ist er auch immer wieder ins Land seiner Träume, nach Kanada und Amerika gereist. Dort, in den grossen Nationalpärken, hat er erstmals Bären und Wölfe fotografiert.

Nach seinen ersten Begegnungen «Auge in Auge» mit dem Wolf, hat ihn das Raubtier nie mehr losgelassen. Seit 12 Jahren beobachtet, dokumentiert, zeichnet und fotografiert er Wölfe. Oft in seiner neuen Heimat, in Kanada. Er lebt in der Nähe des Banff Nationalparkes in Alberta. Seit einigen Jahren ist Dettling aber auch regelmässig im Gebiet des Calandas unterwegs.

Dettling und die Calanda Wölfe

Das Regionaljournal Graubünden konnte den Wolfsfotografen Peter A. Dettling einen Tag lang begleiten. «Die Wölfe sind sehr tolerant gegenüber dem Menschen», sagt Dettling auf einer Wanderung durch das Wolfsgebiet. Immer wieder zeigt er auf Stellen, wo er den Wölfen begegnet ist, wo er sie fotografiert und gefilmt hat.

Diese Begegnungen hätten ihn viel gelehrt über das Verhalten der Tiere. Nach seinen Beobachtungen am Calanda ist Dettling überzeugt, dass Wolf und Mensch gut nebeneinander leben können am Calanda und in der Schweiz. Der Wolfsfreund glaubt aber auch, dass es viel mehr Information und Aufklärung braucht. Mit seiner Arbeit möchte Dettling dazu beitragen, Ängste und Mythen um den Wolf abzubauen.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?