Zum Inhalt springen

Mountainbike-WM Lenzerheide Eine Piste für Profis und Anfänger

Legende: Video Mountainbikeprofi Nino Schurter testet WM-Strecke abspielen. Laufzeit 00:52 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 03.09.2018.

Der Thurgauer Ralph Näf ist Planer der Strecke für den Rundkurs des Cross Country Rennens an der Mountainbike-WM in der Lenzerheide. Vor Jahren war Näf selber einer der weltbesten Mountainbiker, vor drei Jahren trat er zurück. Seine Erfahrung und sein Wissen setzt er nun für den Bau von Mountainbikestrecken ein.

Mountainbike-WM Lenzerheide

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Vom 5.-9. September findet in der Lenzerheide die Mountainbike-WM statt. Bereits 2015 und 2017 war die Lenzerheide Austragungsort von Weltcuprennen. An den Cross Country Rennen werden bis zu 30'000 Zuschauerinnen und Zuschauer erwartet.

«Wir wollten in der Lenzerheide eine Strecke bauen, die von allen befahren werden kann. Also von Profis und Anfängern», erklärt Ralph Näf. Zudem habe man die Strecke auf so kleinem Raum wie möglich realisiert: «So sehen die Zuschauer die Fahrer mehrfach pro Runde und haben am meisten davon.»

Ganz freie Hand hatte Näf aber bei der Umsetzung nicht. Die Strecke muss mindestens vier Kilometer lang sein und steile Abfahrten beinhalten. Zudem muss der Umweltschutz berücksichtigt werden.

Ursprünglich sollte die ganze Strecke nach dem Rennen ganzjährig für Touristen zur Verfügung stehen. Allerdings muss ein Teil der Strecke aus Naturschutzgründen wieder abgebaut werden.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.