Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio 1974 hat die Heidiserie Million von TV-Zuschauern begeistert abspielen. Laufzeit 03:13 Minuten.
Aus Regionaljournal Graubünden vom 02.09.2019.
Inhalt

Mythos Heidi Japanische Heidiserie-Macher kehren nach Maienfeld zurück

Der japanische Heidi-Zeichentrickfilm kennt heute praktisch jeder. Die Fernsehserie ist in mehrere Sprachen übersetzt worden und hat Millionen vor die Bildschirme gelockt.

Leute vor Stall
Legende: Das Team hinter der Heidi-Serie war 1973 in Maienfeld. Mit dabei war auch der Animator Yōichi Kotabe (2.v.l.) Studio Ghibli

Damit die Serie möglichst authentisch wird, waren die Macher damals 1973 nach Maienfeld gereist, um sich ein Bild zu machen. Unter ihnen war auch Yōichi Kotabe. Heute ist der Figurendesigner 82 Jahre alt.

Ein Kreis schliesst sich

46 Jahre nach dieser Reise steht er nun gemeinsam mit dem Produzenten Junzō Nakajima wieder in Maienfeld. «Es ist faszinierend, wieder hier zu stehen, nach so langer Zeit», sagt er.

Alphornkonzert
Legende: Alphornklänge zu Ehren der Heidimacher. SRF

Die Ehrengäste sind im Rahmen einer Heidi-Ausstellung im Zürcher Landesmuseum in die Schweiz gekommen.

Heidi-Anime sorgte für Schub

«Wir haben den beiden viel zu verdanken», sagt Hans Jörg Müntener, Verwaltungsratspräsident des Heididorfs in Maienfeld. Der japanische Zeichentrickfilm sei immer noch sehr wichtig für das Heididorf.

Leute mit Kappe
Legende: Haben die Heidi-Serie massgeblich mitgeprägt in den 1970er-Jahren, Junzō Nakajima (Rechts) und Yōichi Kotabe (Links). SRF

Übersetzt in mehr als 20 Sprachen sorge die Serie für Gäste in Maienfeld. Es seien längst nicht nur Japaner, die der Serie wegen kämen. «Auch Gäste aus dem arabischen Raum kommen, weil ihre Kinden die Serie gesehen haben», erzählt Müntener.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.