Zum Inhalt springen

Nach dem Bergsturz im Bergell Brückenschlag in Bondo ermöglicht Rückkehr

Notbrücke
Legende: Angehörige der Amree montieren eine Notbrücke: Sie ist Bedingung für die Rückkehr von 65 Einwohnern. Keystone
  • Die Armee hat am Mittwoch bei Bondo eine provisorische 46 Meter lange Brücke installiert.
  • Bis anhin führte die einzige Verbindung ins Dorf Bondo durch die murganggefährdete rote Zone. Mit der Brücke gibt es nun wieder einen sicheren Zugang.
  • Die Brücke macht die geplante Rückkehr der Bewohner möglich. 65 Menschen, deren Häuser in der sicheren, sogenannt grünen Zone stehen, können am Samstag wieder nach Hause.
  • Zur Zeit wird in Bondo unter Hochdruck das Geröll-Auffangbecken geräumt. Erst wenn dieses geleert ist und Schutz vor allfälligen weiteren Murgängen bietet, können auch die Einwohner der roten Zone in ihre Häuser zurück.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.