Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Die Churer Jugendlichen machen am Nationalen Klimastreik der Schüler nicht mit. abspielen. Laufzeit 02:00 Minuten.
Aus Regionaljournal Graubünden vom 01.02.2019.
Inhalt

Nationaler Schüler Klimastreik Die Churer Jugendlichen müssen passen

Vor zwei Wochen haben gut 150 Jugendliche in Chur gegen den Klimawandel gestreikt. Das war für Chur ein grosser Aufmarsch. Entsprechend gross war auch das Medienecho. Diesen Samstag, wenn der Nationale Klimastreik der Schüler ist, bleibt es in Chur allerdings ruhig.

Das Klima hat erste Priorität, aber manchmal muss man halt auch für seine Noten schauen.
Autor: Rosalina MüllerMitorganisation Churer Klimastreik

Den Churer Kantonsschülern fehlt die Zeit, um einen Streik zu organisieren. «Wir sind den ganzen Tag in der Schule, schreiben Maturaarbeiten und Maturaprüfungen oder andere Prüfungen. Da bleibt keine Zeit um einen weiteren Streik zu organisieren», sagt Rosalina Müller.

Klimanotstand soll ausgerufen werden

Das Klima hat für die Streikmitorganisatorin Rosalina Müller einen hohen Stellenwert. Für eine weitere Demonstration sei das Gesuch bereits eingereicht worden. Dieser wird an einem der kommenden Samstage stattfinden.

Der Streik während der Schulzeit habe zwar zu vielen guten Rückmeldungen geführt. Kritisiert wurde der Zeitpunkt während der Schule.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?