Neue Konservatorin für Segantini Museum

Die neue Konservatorin des Segantini Museums in St. Moritz heisst Mirella Carbone. Sie übernimmt das Amt von Beat Stutzer.

Blick in einen Ausstellungsraum Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Das Segantini Museum in St. Moritz erhält eine neue Konservatorin. Keystone

Seit 1998 stand Beat Stutzer dem Segantini Museum als Konservator vor. Er betreute die Institution während langer Jahre parallel zu seiner Tätigkeit als Direktor des Bündner Kunstmuseums Chur, seit dem Herbst 2011 in seiner Funktion als freier Kunsthistoriker.

Ende der Sommersaison 2016 gibt Beat Stutzer das Amt des Konservators ab. Die Giovanni Segantini Stiftung hat als seine Nachfolgerin Mirella Carbone als Konservatorin gewählt. Sie nimmt ihre Tätigkeit Ende Oktober auf. Die Betriebsleitung des Segantini Museums obliegt nach wie vor Cornelia Pedretti.

Mirella Carbone (1967) ist promovierte Literaturwissenschaftlerin und hat ihr Studium der Germanistik, Romanistik und Kunstgeschichte in Catania und in Freiburg i. Br. absolviert. Sie ist Co-Leiterin des Kulturbüros Sils/Segl KUBUS. Mirella Carbone wohnt in Sils im Engadin.