GR26 Olympia-Diskussion ohne Gegner

Die Bündner Regierung war in corpore anwesend, aber keine Gegner: Das umstrittene einseitige Olympia-Podium in Chur ging vor knapp hundert Zuhörern relativ emotionslos über die Bühne.

Zuschauer im Podiumssaal. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Das Podium blieb emotionslos. SRF

Kein grosses Olympiafeuer, obwohl nur Befürworter anwesend waren. Das Olympia-Podium vom Dienstag in Chur wurde im Vorfeld scharf kritisiert. Dass eine Regierung in corpore vor einer umstrittenen Abstimmung auftritt, sieht Rechtsprofessor Andreas Glaser, Direktor des Zentrums für Demokratie Aarau, kritisch.

Die Regierung sei verpflichtet, ausgewogen zu informieren. An einem Anlass, an dem keine Gegner auftreten, für eine Abstimmungssache Werbung zu machen, bezeichnet Glaser als «zumindest sehr heikel». Wir haben das Olympia-Podium besucht.