Regierungsratswahlen GR Peter Peyer kandidiert für die SP

Peter Peyer Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Bei den Vorwahlen machte Peter Peyer 868 Stimmen. Fast 300 mehr als Andreas Thöny. zVg/PPeyer

In einer Vorwahl bestimmte die SP Graubünden ihren Kandidaten für die Regierungsratswahlen 2018. Mitentscheiden konnten alle, die über 16 Jahre alt sind und im Kanton wohnen. Die Mehrheit der Stimmen ging an Gewerkschaftssekretär Peter Peyer. Er erhielt 868 Stimmen, Andreas Thöny 586. Eingegangen sind rund 1500 Stimmen. Davon rund ein Drittel aus der eigenen Partei.

Das heisst, die SP möchte mit dem 52-jährigen Peter Peyer den Sitz des zurücktretenden Martin Jäger verteidigen.

BDP bereits nominiert

Die BDP Graubünden schickt ihren Parteipräsidenten Andreas Felix zusammen mit dem bisherigen Regierungsrat Jon Domenic Parolini in die Regierungsratswahlen 2018. Andreas Felix soll den zweiten BDP-Sitz der zurücktretenden Barbara Janom verteidigen.