Positive Erfahrungen mit Skilehrerin aus China

Eine Skilehrerin aus China hat sich in den letzten vier Monaten in Davos ausbilden lassen. Sie soll nun zurück in ihrem Heimatland Werbung machen für die Schweiz als Skisportort. In Davos überlegt man sich, ob man auch im nächsten Jahr wieder einen Skilehrer aus China einstellen soll.

Ein Skilehrer aus China bei seiner Ausbildung in Engelberg. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Dieser Skilehrer aus China hat seine Ausbildung in Engelberg im Kanton Obwalden gemacht. Keystone

Die Skilehrerin aus China ist zusammen mit sieben Kollegen in die Schweiz gereist und hat hier eine Ausbildung nach Schweizer Kriterien gemacht. Nun sollen diese Skilehrer in China als Botschafter für die Schweizer Wintersportorte agieren. Dieses spezielle Austauschprogramm hat in der Schweiz und auch im Ausland grosse Beachtung gefunden.

«Wir haben von unserer Skilehrerin viel über die Mentalität der Chinesen erfahren», sagt Daniel Ammann, Leiter der Skischule Davos. Er sei überzeugt, dass nun vermehrt Gäste aus dem asiatischen Raum in die Schweiz kommen werden. «Wir würden uns freuen, wenn das Projekt im nächsten Jahr fortgesetzt würde», erklärt Daniel Ammann.