Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Curdin Nicolay im Gespräch (15.11.2017) abspielen. Laufzeit 12:25 Minuten.
Inhalt

Rätoromanische Musik Curdin Nicolay über musikalische Heugümper und Ameisen

Der Sänger und Komponist über sein erstes Album «Silips e furmias» und den plötzlichen Erfolg.

Bereits 2007 hat Curdin Nicolay seinen ersten Song aufgenommen – auf romanisch. Zehn Jahre später veröffentlicht er sein erstes Album «Silips e furmias» – Heugümper und Ameisen. Der Sänger und Komponist hat seinen Heimatort in Bever im Oberengadin, singt jedoch im Dialekt Vallader – ein Erbe seiner Unterengadiner Eltern. Hauptberuflich ist er Lehrer.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?