Zum Inhalt springen

Header

Audio
«Wichig ist nicht der Standort, sondern die Qualität der Schule», sagt Gemeindepräsident Christian Kasper.
Aus Regionaljournal Graubünden vom 08.04.2019.
abspielen. Laufzeit 03:24 Minuten.
Inhalt

Schulstandort St. Antönien Zu wenig Kinder: Schule soll geschlossen werden

St. Antönien hat 2016 mit Luzein fusioniert. Der Fusionsvertrag hält fest, dass bis zum Schuljahr 2020/21 die Zeit genutzt werde, um das Schulsystem zu überprüfen.

  • Im Schuljhahr 2020/21 wird in St. Antönien der Kindergarten keine fünf Kinder mehr zählen. Damit ist die Mindestschülerzahl unterschritten.
  • Weil die Mindestschülerzahlen nicht mehr erreicht werden, soll der Schulstandort in St. Antönien geschlossen werden.
  • Der Unterricht würde künftig im Zentralschuhaus der Gemeinde Luzein stattfinden. Der Schul- und Gemeinderat wird der Bürgerversammlung im Juni einen entsprechenden Vorschlag machen.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.