Zum Inhalt springen
Inhalt

Selbständigkeit Der Beginn einer neuen Ära für die HTW Chur

Legende: Audio Regierungsrat Martin Jäger zum Entscheid aus Bern abspielen. Laufzeit 01:17 Minuten.
01:17 min, aus Regionaljournal Graubünden vom 14.12.2018.
  • Der Bundesrat hat heute die HTW Chur als beitragsberechtigt anerkannt.
  • Ab 1. Januar 2020 wird die HTW Chur als eigenständige Hochschule in der Schweizer Bildungslandschaft auftreten.
  • Die Schule wird sich somit von der Fachhochschule Ostschweiz loslösen.

«Das ist ein historischer Tag», kommentiert der Bündner Bildungsdirektor Martin Jäger den Bundesratsentscheid. Die Churer Hochschule für Technik und Wirtschaft werde nun zur achten Fachhochschule der Schweiz.

Bis heute ist die HTW Teil der Fachhochschule Ostschweiz. Schon länger laufen in Graubünden Bestrebungen, sich aus diesem Konstrukt zu lösen und selbständig in die Zukunft zu gehen.

Bessere Gestaltungsmöglichkeiten

Mit der beitragsrechtlichen Anerkennung durch den Bundesrat ist dies nun möglich. Neu könne die HTW ihr Bildungsangebot viel eigenständiger gestalten, sagt Jäger. Im Verbund mit der Fachhochschule Ostschweiz sei dies oftmals ein kompliziertes Verfahren gewesen.

Ab dem ersten Januar 2020 wird die HTW Chur als eigenständige Institution auftreten. Sie muss sich dann als kleinste Fachhochschule der Schweiz auf dem umkämpften Bildungsmarkt behaupten.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.