Zum Inhalt springen
Inhalt

Sprach-Offensive Domat/Ems will Romanisch auf der Oberstufe ausbauen

Legende: Audio Domat/Ems will das Romanisch weiter fördern abspielen. Laufzeit 04:22 Minuten.
04:22 min, aus Regionaljournal Graubünden vom 08.02.2019.

Domat/Ems ist eine der Gemeinden an der Sprachgrenze. Vor 100 Jahren sprachen noch über 80 Prozent Rätoromanisch, heute sind es rund 12 Prozent. Vor sechs Jahren startete deshalb die Primarschule eine Romanisch-Offensive und bot eine zweisprachige romanisch-deutsche Klasse an.

Dreizehn Kinder dieser Klasse sind nun in der sechsten Primarschule. Deshalb stellte sich nun die Frage, wie es an der Oberstufe weitergehen soll. Am Donnerstag stellte die Schule ihre Pläne vor.

Einzelne Fächer auf Romanisch

Auch weiterhin werde das Wahlfach Romanisch mit zwei Lektionen angeboten, erklärt Schulleiter Jürg Carisch im Gespräch mit dem «Regionaljournal Graubünden». Dies sei vom Lehrplan 21 vorgeschrieben und die «Minimallösung». Falls das Interesse da sei, werde das Wahlfach mit einer Kompaktwoche im rätoromanischen Sprachgebiet ergänzt.

Domat/Ems wolle aber weiter gehen und auch einzelne Fächer auf Romanisch anbieten. «Wir wollen mit Geografie und Geschichte starten», sagt Carisch. Beide Fächer würden im Rahmen des normalen Schulunterrichts auf Romanisch durchgeführt, was insgesamt fünf Lektionen auf Romanisch bedeuten würde.

Falls es einen Hype gibt, können wir auch weitere Fächer auf Romanisch anbieten.
Autor: Jürg CarischSchulleiter Domat/Ems

«Falls es einen Hype gibt, können wir auch weitere Fächer auf Romanisch anbieten», so der Schulleiter weiter. Die Reaktion der Eltern bei der gestrigen Information sei wohlwollend gewesen. Ob sich genügend Schüler und Schülerinnen anmelden, muss sich aber erst zeigen. Laut Jürg Carisch braucht es mindestens fünf Interessierte, damit das zweisprachige Modell auch auf der Oberstufe weitergeführt werden kann.

SRF1, Regionaljournal Graubünden, 17:30 Uhr; habs

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.