Zum Inhalt springen

Header

Audio
Tourismus hart getroffen von Lockdown
Aus Regionaljournal Graubünden vom 16.04.2020.
abspielen. Laufzeit 04:10 Minuten.
Inhalt

Tourismus hofft Zuversicht kehrt zurück bei einer gebeutelten Branche

Der Lockdown wird schrittweise beendet. Martin Vincenz, CEO von Graubünden Ferien, hofft, dass auch schon bald die Touristen zurückkehren.

Der Lockdown hat den wichtisten Bündner Wirtschaftszweig, den Tourismus, hart getroffen. Die meisten Hotels und alle Restaurants sind geschlossen. Dass der Bundesrat nun schrittweise zur Normalität zurückkehren will, kommt beim Martin Vincenz, Chef von Graubünden Ferien, gut an. Es sei ein positives Zeichen, sagt er.

Die Sommersaison findet hoffentlich statt.
Autor: Martin VincenzCEO Graubünden Ferien

Vieles bleibt aber noch unklar: Wann öffnen die Restaurants? Was passiert mit den Bergbahnen? Solche und andere Fragen müssten in den kommenden Wochen geklärt werden, so Vincenz. «Und dann findet die Sommersaison hoffentlich statt.»

Er ist zuversichtlich, dass die Touristen zurückkehren werden. «Im Homeoffice fällt vielen langsam die Decke auf den Kopf.» Folgenlos wird der Lockdown für die Branche nicht bleiben. Martin Vincenz rechnet mit hohen Einbussen. Konkrete Zahlen könne er zum jetzigen Zeitpunkt aber unmöglich nennen.

Regionaljournal Ostschweiz und Graubünden, 17:30 Uhr;

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Wir informieren laufend über die aktuelle Entwicklung und liefern Analysen zum Coronavirus. Erhalten Sie alle wichtigen News direkt per Browser-Push. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Vale Nipo  (VNxpo)
    Beim Tourismus denkt man mal wieder nicht an den Umweltschutz. Schade! Es wäre genau jetzt die richtige Zeit, innovative Tourismuskonzepte zu entwickeln bevor der Massentourismus wieder losgeht. Man schaut halt immer nur aufs Geld sparen und verdienen. Was man mit dem Geld anfangen könnte, wird selten diskutiert.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen