Bündner Kunstmuseum Überraschender Führungswechsel

Stefan Kunz ist nicht mehr Direktor des Bündner Kunstmuseums. Offenbar hat es Probleme mit seinem Führungsstil gegeben.

Martin Jäger Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Martin Jäger rechtfertigt die Vorgänge am Kunstmuseum. Keystone

SRF News: Martin Jäger, Stefan Kunz wird vom Direktor zum Kurator degradiert. Weshalb?

Martin Jäger, Regierungsrat: Das Bündner Kunstmuseum wird heute schweizweit wahrgenommen, Stefan Kunz hat im Bereich der Ausstellungen hervorragende Arbeit gemacht. In anderen Bereichen seiner Führungsaufgabe ist es weniger gut gelaufen.

Wo gab es denn Probleme?

In verschiedenen Bereichen, vor allem intern. Wir sind aber froh, dass er das andere Angebot angenommen hat.

Das klingt nach Problemen mit dem Personal. Wo lagen diese?

Dazu gebe ich Ihnen keine Auskunft.

Die Nachfolge tritt Nicole Seeberger an, sie war bisher wissenschaftliche Mitarbeiterin im Museum. Weshalb haben Sie sich für sie entschieden?

Die Restrukturierung gelingt nur mit einer internen Person. Deshalb ist sie nun Direktorin ad interim.

Sie arbeitete erst unter Stefan Kunz, nun arbeitet er unter ihr. Kann das gelingen?

Diese Frage habe ich zuerst dem externen Coach gestellt, der den Sachverhalt untersucht hat. Beide Betroffene sind zudem mit der neuen Situation einverstanden.

Das Gespräch führte Sara Hauschild.