Flughafen Samedan Umbau-Projekt im zweiten Anlauf gutgeheissen

Das Flughafenareal kann modernisiert werden. Der Kreisrat Oberengadin hat das Projekt am Mittwoch genehmigt. Das letzte Wort hat das Volk.

Der Flugplatz im Winter aus der Ferne fotografiert. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der Umbau des Flugplatz Samedan hat am Mittwoch eine weitere Hürde genommen. Keystone

Für 22 Millionen Franken soll der Flughafen Samedan umgebaut werden. 8,5 Millionen Franken bezahlen die Oberengadiner Gemeinden. Nachdem der Kreisrat die Botschaft im Dezember noch zurückgewiesen hat, wurde sie gestern einstimmig gutgeheissen.

Der Flugplatz soll unter anderem ein neues Empfangsgebäude und einen neuen Tower erhalten. Auch die Sicherheit soll erhöht werden. Unter anderem mit einem Zaun um das Gelände sowie einem elektronischen Überwachungssystem. Geplant ist auch, den Flugplatz technisch so aufzurüsten, dass Starts und Landungen auch bei schlechtem Wetter erfolgen können.

Das letzte Wort hat das Volk. Dieses muss am 26. März über das Umbauprojekt befinden.