Zum Inhalt springen
Inhalt

Graubünden Ungewisse Zukunft der Biosfera Val Müstair

Zum dritten Mal in drei Jahren verlässt ein Geschäftsführer den Naturpark Biosfera Val Müstair. Gemeindepräsident Arno Lamprecht sieht die Zukunft des Parks gefährdet.

Blick in ein Bergtal im Sommer
Legende: Rund um den Naturpark im Münstertal herrscht offenbar Chaos. ZVG

Ulf Zimmermann war nur gerade ein Jahr lang Geschäftsführer des Naturparks Biosfera Val Müstair. Nun geht er bereits wieder – wie seine beiden Vorgänger, die ebenfalls nach wenigen Monaten kündigten.

Für Arno Lamprecht, Gemeindepräsident von Val Müstair eine alarmierende Situation: «Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass irgendjemand diesen Posten noch übernehmen will. Und ohne Geschäftsführer geht es nicht weiter.»

Grund für die Kündigungen sind gemäss Lamprecht unterschiedliche Meinungen zur Ausrichtung des Parks: «Ein Naturpark muss ein Programm erfüllen. Das sehen viele im Tal nicht ein.» Viele seien nicht an der naturschützerischen Aufgabe des Parks interessiert und erwarten vor allem wirtschaftlichen Aufschwung: «So kann ein Naturpark nicht geführt werden.»

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.