Verhandlungsrecht für Hotel Belfort in Alvaneu versteigert

Eine Person aus Basel ist möglicherweise schon bald neuer Besitzer oder neue Besitzerin des Hotel Belfort im Bündnerischen Alvaneu. Sie hat sich bei einer Internetauktion für über 10'000 Fraken die Rechte für Kaufverhandlungen ersteigert.

Die Tafel des Fürstentums vor dem Dorf Alvaneu. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Das Fürstentum wurde 2007 gegründet, um die Region attraktiver zu machen. SRF

Das Hotel Belfort hat sich als Marketing-Gag vor einigen Jahren kurzerhand zu einem Fürstentum gemacht. Nun hat das Hotel via Auktion vielleicht seinen neuen Besitzer oder seine neue Besitzerin gefunden.

Eine Person aus Basel hat sich das «exklusive Verhandlungsrecht auf das Fürstentum Belfort» für 10'010 Franken ersteigert. Die Versteigerung war am Samstag um 17.05 Uhr zu Ende. Insgesamt wurden 71 Gebote abgegeben.

Ob sich das Wirtepaar des Hotels mit der Person aus Basel einigen kann, wird sich noch zeigen. Das Exklusiv-Recht für die Verhandlungen gilt 30 Tage. Besitzer Markus Beer macht sich aber Hoffnungen auf echtes Interesse: «Nur aus Jux bezahlt ja niemand soviel Geld». Laut Auktionsplattform hat das Fürstentum Belfort einen Wert von 2,7 Millionen Franken.